Über unseren Verein

Unser Verein besteht seit 1999. Er wurde gegründet, um technisch interessierten Bürgern eine Plattform für den Austausch zu geben und die aus unser Sicht immer unzureichender werdende Bildung in den Mit-Fächern aktiv zu fördern. Wir engagieren uns also insbesondere in den Themen Bildung, Naturwissenschaften, Technik und Energie, aber auch darüber hinaus. Mit neuen, jüngeren Mitgliedern haben wir uns seit 2019 mit Expertise im IT-Bereich ergänzt.

Dabei stehen wir, wie naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten und gesellschaftliches Miteinander (mit Normen und roten Linien), die langfristig beständig sind, für Kontinuität, nicht für kurzfristige Hypes.

Wir sind sachlich und politisch unabhängig, haben gemeinsame Interessen, die uns zusammengeführt haben (s. Themen), sind aber kein Lobbyistenverein, vertreten unsere Meinungen / Überzeugungen basierend auf Fakten, nicht bezahltermaßen wie heutzutage weit verbreitet – angeblich unabhängig mit Millionenzuschüssen – wir sind ehrlich frei.

Bei uns gibt es ein vielfältiges Meinungsspektrum und wir veröffentlichten auch Artikel bei denen sich die Ansichten der Verfasser nicht mit denen der Mehrheit der BfT-Mitglieder oder des BfT-Vorstandes deckt. Das heißt für uns Toleranz, Demokratie und Diskussionskultur. Abweichende Meinungen sind bei uns nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Sie sollten aber sachlich und inhaltlich fundiert sein.

Wir stehen ein für Bildung, Energie, Freiheit, Gesellschaft, (Natur-)Wissenschaften, Technik, Umwelt, Wahrheit – für Fakten (und Humor) statt Ideologien, Angst und Panikmache.

Astrid G.: „Wir sind erstmal Bürger und dann für Technik.“

Zu unserem Team gehören:
Angestellte (Staat, Wirtschaft)
Chemiker

Eltern
Freiberufler
Großeltern
Informatiker
Ingenieure
Lehrer
Mathematiker
Mediziner
Pensionäre
Physiker
Polizisten
Rentner
Selbstständige

Techniker
Wissenschaftler 


und viele weitere engagierte Bürger


Dr. Martin Lindner,
Dipl. Chemiker, Vorsitzender des Vereins

martin.lindner@buerger-fuer-technik.de


Eckehard Göring
Ingenieur, Schriftführer des Vereins.
Zusammen mit seiner Frau Astrid organisiert er die Jahrestagung der Bürger für Technik. Er engagiert sich zudem in der Umweltgruppe „die neuen 68er“.

eckehard.goering@buerger-fuer-technik.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung